Verkehrsunfall
Alkoholisiert gegen Tunnelwand: Autolenker bleibt unverletzt

Ein alkoholisierter Autofahrer ist in der Nacht auf Sonntag im Schänzlitunnel der Autobahn H18 wiederholt gegen die Tunnelwand gekracht. Er kam mit dem Schrecken davon. Den Führerausweis musste er jedoch abgeben: Ein Alkoholtest hatte 1,74 Promille ergeben.

Drucken
Teilen
Der Lenker blieb unverletzt. Es entstand jedoch grösserer Sachschaden.

Der Lenker blieb unverletzt. Es entstand jedoch grösserer Sachschaden.

Polizei Basel-Landschaft

Der 30-jährige Autolenker war gegen 3.45 Uhr in Fahrtrichtung Basel durch den Schänzlitunnel gefahren. Dabei touchierte er den rechten Randstein, stiess gegen die linke Tunnelwand und wurde schliesslich gegen die rechte Wand zurückgeschleudert. Nach rund 150 Metern bliebt das Auto stehen, wie die Polizei mitteilte.

Der Lenker blieb unverletzt. Es entstand jedoch grösserer Sachschaden. Der Polizei sagte der Mann, er sei von einem schwarzen Personenwagen abgedrängt worden. Die Polizei sucht daher Zeugen und dieses Auto.