Allschwil
Allschwil kann das Sturzenegger-Areal versilbern

Die Einwohnergemeinde Allschwil kann das Sturzenegger-Areal an die Bürgergemeinde Allschwil verkaufen, die dort Alterswohnungen bauen will. Der Deal soll neue Schulbauten auf dem Gartenhof-Areal mitfinanzieren.

Merken
Drucken
Teilen
Die Schulbauten auf dem Gartenhof-Areal sollen durch den Verkauf des Sturzenegger-Areals mitfinanziert werden.

Die Schulbauten auf dem Gartenhof-Areal sollen durch den Verkauf des Sturzenegger-Areals mitfinanziert werden.

Martin Toengi

Nach dem Gemeinderat hatte der Einwohnerrat dem Landgeschäft im März sehr deutlich zugestimmt. An der Urne wurde es nun mit 4264 gegen 650 Stimmen gutgeheissen, dies bei einer Stimmbeteiligung von 42,66 Prozent.

Das gut 5600 Quadratmeter grosse Sturzenegger-Areal soll zu einem "marktüblichen Preis" verkauft werden; die Einwohnergemeinde behält indes ein Vorkaufsrecht für später. Der Preis ist noch nicht konkret ermittelt und ausgehandelt. Er wird laut Abstimmungsunterlagen auf 8,5 bis 10,3 Millionen Franken geschätzt.

Auf dem Gartenhof-Areal ist für 69 Millionen Franken ein neues Primarschulhaus samt Dreifachturnhalle und Aula gebaut und vor drei Wochen eingeweiht worden. Bereits 2013 vor dem grünen Licht an der Urne dazu war der Verkauf des Sturzenegger-Areals zur Mittelbeschaffung angekündigt worden.