Sissach
Am Gourmetmärt zeigt sich die Region von ihrer Schokoladenseite

Elf regionale Anbieter bieten derzeit am Sissacher Gourmetmärt ihre Produkte an. Dazu gehören Wein, Kaffee und auch Schokolade in jensten Geschmacksrichtungen. Von Curry, Chili oder Feige lockt alles, was das Herz begehrt.

Daniel Aenishänslin
Merken
Drucken
Teilen
Urs Habisreutinger aus Diegten fertigt vor Ort am Gourmetmärt Schokoladen-Kreationen an. Daniel Aenishänslin

Urs Habisreutinger aus Diegten fertigt vor Ort am Gourmetmärt Schokoladen-Kreationen an. Daniel Aenishänslin

bz Basellandschaftliche Zeitung

Wahrlich kein Ort, um über realisierbare Diäten zu sinnieren. Eher einer, an dem der Genuss sich in vielen Facetten manifestiert. «Wir verführen mit Schokolade», macht etwa Chocolat Habis keinen Hehl aus seinen Absichten. Klein aber fein ist der Sissacher Gourmetmärt, der zum zweiten Mal in den Räumen der Weinhandlung Buess an der Sissacher Hauptstrasse stattfindet.

Noch bis zum Montag locken elf regionale Anbieter mit ihren Produkten. «Vor Weihnachten», sagt Initiantin und Hausherrin Renata de Coulon, «sind Essen und Trinken natürlich ein Thema».

Curry, Chili, Feige und Tonkabohne

Der Stand von Urs Habisreutinger aus Diegten ist ein Eldorado für Zeitgenossen mit kultivierter Schokoladen-Sehnsucht. Solche, die noch sehnlichst nach einer kreativen Interpretation bekannter Massenware suchen: Curry, Chili, Feige oder die limitierte Edition mit Tonkabohne sind Habisreutingers Antworten an den neugierigen Gaumen. «Der Gourmetmärt ist für mich eine wunderbare Gelegenheit, mein Beziehungsnetz zu pflegen», sagt der Confiseur, der seine Spezialitäten gewöhnlich via Internet vertreibt.

«Wir wollen uns zeigen können, Werbung in eigener Sache machen», sagt Geneviève Thomet vom Salzladen in Schweizerhalle. 20 tatsächlich unterschiedliche Salze hat sie im Angebot. Ganz und gar ungewöhnliche dazu. Gleich daneben sitzt Rosmarie Zuber. Auch nicht ohne Stolz, vor allem, was ihren besten Kirsch des Jahres angeht. Die Geschäftsführerin der Ernst Zuber AG in Arisdorf präsentiert nicht weniger als fünf preisgekrönte Liköre und Brände. «Leute auf der Suche nach Qualität – die wollen wir ansprechen», verrät Zuber.

Produkte aus der Region bekannt machen

Wird es Rosmarie Zuber gleich ergehen wie vergangenes Jahr, dann wird auch sie selbst nicht widerstehen können. Vielleicht entscheidet sie sich erneut für etwas Wein von der Sissacher Weinhandlung Buess oder für eine Pastete beim Böckter Le Patron. «Es ist unser Ziel, Produkte aus der Region bekannt zu machen und sie dadurch zu fördern», sagt Renata de Coulon, «viele kleine und mittlere Betriebe produzieren hier eine grosse Vielfalt hochwertiger Produkte».

Alle stehen hinter den Produkten

De Coulon, die ausgebildete Sommelière, möchte «Spezialitäten rund um den Tisch» eine Plattform bieten. Das reicht bis hin zum Kaffee aus Binningen von der Rösterei Buser oder den selbst gesammelten Trüffeln von Zoran Martinovic aus Möhlin. «Eine gute PR und ein direkter Schritt auf den Kunden zu», nennt sie den Sissacher Gourmetmärt. Von vielen guten Gesprächen berichtet Renata de Coulon. Von Synergien, die entstanden seien. Die Initiantin verweist zudem auf ein «tatsächliches» Gütesiegel. Die Hersteller dieser regionalen Produkte können an ihrem Stand Red und Antwort stehen. «Alle stehen sie persönlich hinter ihren Produkten.»