Liestal Bahnhof
Am Liestaler Bahnhof hat der Mauerfall begonnen

Wo Neues entstehen soll, muss Altes weichen. Seit heute wird am Liestaler Bahnhofsplatz ein Gebäude abgerissen, damit neue, moderne Wohnblöcke mit verschiedenen grosszügigen Ladenflächen gebaut werden können.

Merken
Drucken
Teilen
Am Bahnhofsplatz Liestal wird seit heute das zentrale Gebäude abgerissen
8 Bilder
Mit dem Nelsons verschwindet nach der Sport Bar ein weiteres Pub aus Liestal
Die massive Abrisszange wird vorbereitet
Abnutzungserscheinungen zeugen von harter Arbeit
Zuerst wird der Seitenbau abgerissen
Der Abriss des Altbaus im Vordergrund folgt ab Montag
Der Abrissbagger bringt die Fassade zum Einsturz
Mauern fallen am Liestaler Bahnhof

Am Bahnhofsplatz Liestal wird seit heute das zentrale Gebäude abgerissen

Michael Nittnaus

Am Bahnhofsplatz in Liestal wird schweres Geschütz aufgefahren. Mit einer massiven Zange reisst ein Bagger seit heute eines der Gebäude ein, das dem Grossprojekt „Zentraliestal" zum Opfer fällt. Die Abrissarbeiten werden rund zwei Wochen dauern.

Zuerst wird der seitliche Anbau entfernt. Ab Montag folgt dann der Altbau, dessen Abriss stark stäuben wird. Deswegen müssten erst Wasserschläuche verlegt werden, wie der Baggerführer gegenüber der bz erklärt. „Zentraliestal" entsteht im Rahmen des Quartierplans II. Neben dem bereits gebauten Uno-Gebäude sollen zwei Wohnblöcke mit Ladenflächen im Erdgeschoss gebaut werden. Das Grossprojekt der Migros Pensionskasse kostet rund 25 Millionen Franken. (mn)