Pratteln
ARA Rhein kämpft gegen Gestank in Pratteln

Der Gestank in letzter Zeit rund um die Abwasser Reinigungsanlage (ARA) in Pratteln hat einen Grund: die Biofilter-Abluftreinigung. Nun haben die Verantwortlichen zusammen mit Gemeinde und Lufthygieneamt das Vorgehen beschlossen.

Drucken
Teilen
Schon ab September soll der Gestank in der ARA in Pratteln nicht mehr so stark sein. (Symbolbild)

Schon ab September soll der Gestank in der ARA in Pratteln nicht mehr so stark sein. (Symbolbild)

Keystone

Die ARA Rhein sei iun den letzten Wochen selbst vom Gestank «überrascht» worden, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Sie verfolge nun eine definitive Lösung «mit grossem Engagement.» Eine Untersuchung und verschiedene Messungen haben nun ergeben, dass die Biofilter-Abluftreinigung die Ursache des Gestanks ist, trotz deren Teilerneuerung im Mai und Juni.

Nun wird das Abluftreinigungssystem überprüft. Zudem wurde ein Ingenieurbüro beauftragt, Vorschläge zur Verbesserung der Situation auszuarbeiten. Jedoch ist davon auszugehen, dass entsprechende Anpassungen eine Bauzeit von rund einem Jahr in Anspruch nehmen werden.

Bereits im September eine Temporärlösung

Bereits im September soll eine Lösung temporär Abhilfe schaffen - zu einem Zeitpunkt, wo auch die Abwasserfrachten erhöht werden. Das Vorgehen wurde zusammen mit der Gemeinde Pratteln und und dem Lufthygieneamt beider Basel abgesprochen.

Die ARA Rhein reinigt die Abwässer aus 6 Gemeinden und diversen chemischen Industrien in der Umgebung. (dme)

Aktuelle Nachrichten