Sissach
Auch die Sissacher feiern ihre Fasnacht spitzzüngig

Die derzeit höchste Schweizerin kam in ihrem Wohnort zu höchsten Schnitzelbangg-Ehren. Der abtretende Baselbieter Finanzdirektor musste hingegen unten durch. Einige Höhepunkte finden Sie hier.

Thomas Immoos
Merken
Drucken
Teilen
Auch im Oberbaselbiet gibts Schnitzelbängg

Auch im Oberbaselbiet gibts Schnitzelbängg

bz

Aus den umliegenden Gemeinden und natürlich aus Sissach selber kamen die 13 Schnitzelbänggler, die am Montagabend von Beiz zu Beiz zogen. Die Bänklischliffer nehmen die Baselbieter Regierung ins Visier, genauer den Finanzdirektor, der seinen Rücktritt erklärt hat:

Bisch feiss und 65, lit dr Zuckerspiegel höch,
D Finanze si Bach ab, jä, dr Rücktritt, dä lit nöch.
Mir schicke euse Ballmer drum abe zu de Grieche,
dene ihri Kasse chan au är nid meh versieche.

Die Verbindung zum Schloss Wildenstein und seiner künftigen Verwendung stellen die Tunnelbouer her. Sie schlagen vor, es zum Regierungssitz zu machen und sie weisen den fünf Regierungsräten geeignete Räumlichkeiten zu, so zum Beispiel:

Dr Ballmer, vo allne föif dr chlinschti Zwärg,
wohnt im Türmli, dört het är dr beschti Überblick über dr Schuldeberg.
Dr Wüetrich as Bildigsdiräkter, wohnt im gröschte Saal, das isch wie immer.
Er bruucht dä Ruum für all die Chinder, wo nümm Platz hei in de Klassezimmer.

Am Schluss schlagen sie folgende Lösung vor:
Jetz chönne mer ändlich schpare, ich hoff s'isch do inne allne klar:
Mir verchaufe das Schloss, samt Bewohner und Inventar.

Von Liestal nach Bern ist es nicht weit, zumal die höchste Schweizerin aus Sissach stammt; sie verfolgte zudem die Darbietungen der Bänggler in der oberen Fabrik. Die vier Bänggler von Campari Orange zerplatzen fast vor Stolz, weshalb ihnen kaum etwas Böses über Maya Graf einfallen wollte:

Die höchschti Schwyzere in Bärn
Isch grüen und alli hei se gärn
S'ganz Baselbiet isch schtolz
Si isch us eusem Holz
D'Maya ist z'Sissach deheime
Au d'Zürcher SVP
Het ihre d'Stimme geh
Du d'Maya Graf si mir schtolz.

Bei den lokalen Themen dominiert das lecke Dach der Kunsteisbahn, was die Büchel-Rueche aus Zunzgen mit einem Seitenhieb auf ihre Nachbarn nutzten:

Jetz verzelle mir auch e schlimmi Gschicht,
s'Kunschtidach isch nümm dicht.
Zunzger schreie jupeidi eida,
Das Dach passt sich nur de Sissacher a.