Unfall
Auf Alkohol und Drogen: 34-Jähriger fährt in Tunnelwand

Unter Alkohol- und Drogeneinfluss hat ein Autofahrer am Donnerstagabend im Schänzlitunnel der H18 bei Muttenz einen Selbstunfall verursacht. Der 34-Jährige blieb unverletzt. Den Führerausweis konnte ihm die Polizei nicht abnehmen, weil ihm dieser schon früher entzogen worden war.

Merken
Drucken
Teilen
Der 34-jährige Unfallfahrer hatte Kokain und Alkohol konsumiert.

Der 34-jährige Unfallfahrer hatte Kokain und Alkohol konsumiert.

Polizei Basel-Landschaft

"Aus bislang ungeklärten Gründen", so die Baselbieter Polizei am Freitag, verlor der in der Region wohnhafte Portugiese gegen 23.40 Uhr die Herrschaft über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Tunnelwand. Dabei wurde am Unfallwagen ein Hinterrad weggerissen, das in der Folge ein weiteres Fahrzeug beschädigte.

Ein Alkoholatemtest ergab beim Unfallverursacher einen Wert von 1,25 Promille. Zudem gab der Mann bei der ersten Befragung zu, vor der Fahrt Kokain konsumiert zu haben, was ein Drogenschnelltest bestätigte. Der Autolenker wird verzeigt und muss mit einer saftigen Busse rechnen.