Rothenfluh
Auto landet nach Selbstunfall von alkoholisiertem Lenker auf dem Dach

Gestern Abend gegen 22.00 Uhr ereignete sich auf der Kantonsstrasse in Rothenfluh ein Selbstunfall eines Personenwagenlenkers. Der alkoholisierte Lenker erlitt dabei leichte Verletzungen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Lenker geriet nach einer Rechtskurve in ein Waldbord und verlor dadurch die Herrschaft über sein Fahrzeug.
3 Bilder
Auto landet nach Selbstunfall auf dem Dach
Nach über 60 Metern kam das Fahrzeug erheblich beschädigt auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der Lenker geriet nach einer Rechtskurve in ein Waldbord und verlor dadurch die Herrschaft über sein Fahrzeug.

Kapo BL

Ein 39-jähriger Personenwagenlenker geriet gegen 22.00 Uhr nach einer Rechtskurve in ein Waldbord und verlor dadurch die Herrschaft über sein Fahrzeug. In der Folge überschlug sich der Personenwagen. Nach über 60 Metern kam das Fahrzeug erheblich beschädigt auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der Lenker erlitt beim Unfall leichte Verletzungen an der Schulter, welche durch die Sanität Liestal vor Ort behandelt werden mussten. Die Polizei Basel-Landschaft führte beim Lenker einen Atemalkoholtest durch. Das Resultat ergab einen Wert von 0.84 Promille.

Der Mann musste seinen Führerausweis noch auf der Unfallstelle abgeben. Da am Personenwagen eine grössere Menge Motorenöl und Benzin auslief, musste der Feuerwehrverbund Farnsburg aufgeboten werden. Während der Unfallaufnahme musste die Kantonsstrasse zwischen Rothenfluh und Asphof für rund zwei Stunden komplett gesperrt werden.