A2
Autobahn bei Sissach wird für 85 Millionen saniert

Die Autobahn A2 soll zwischen Sissach und Eptingen für 85 Millionen Franken saniert werden. Geplant ist unter anderem die Instandsetzung des Tunnels Ebenrain. Zudem sollen Lärmschutzwände ersetzt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Bauarbeiten an der Autobahn sollen 2018 beginnen. (Symbolbild)

Die Bauarbeiten an der Autobahn sollen 2018 beginnen. (Symbolbild)

Schweiz am Sonntag

Die öffentliche Planauflage für das Ausführungsprojekt startet am 12. September, wie das Bundesamt für Strassen (ASTRA) am Mittwoch mitteilte. Es ist die erste grosse Instandsetzung dieser Strecke, seit die Autobahn 1970 in Betrieb ging. Mit der Sanierung soll der Abschnitt für die nächsten 15 bis 20 Jahre fit gemacht werden.

Im Tunnel Ebenrain bei Sissach sollen dabei unter anderem eine neue Querverbindung sowie beim Südportal eine neue Rauchtrennwand erstellt werden. Geplant sind zudem Erneuerungen der Sicherheitseinrichtungen, Betoninstandsetzungen sowie Entlastungsbohrungen, um künftig Wassereintritte zu verhindern.

Entlang der Strecke sollen ferner Brücken, Über- und Unterführungen, Stützmauern und Hangsicherungen erneuert sowie die Signalisation und der Fahrbahnbelag ersetzt werden. Vorgesehen ist gemäss Mitteilung der Einbau eines lärmarmen Belags. Die bisherige Holzbretterwand soll zudem durch ein neues Lärmschutzwandsystem ersetzt werden.

Die Bauarbeiten sollen gemäss ASTRA in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 starten. Die Hauptarbeiten sind ab Frühjahr 2019 geplant. Sie dauern rund drei Jahre. Um Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten, seien Arbeiten, die einen Spurabbau zur Folge haben, in der Nacht geplant. Zudem wird in Abschnitten gearbeitet.