Langenbruck
Autofahrer baut wegen vereister Strasse einen Totalschaden

Im Baselbiet geriet ein 24-jähriger Autofahrer am Freitagmorgen wegen Bodenfrost ins Schleudern. Der Wagen prallte darauf gegen eine Steinmauer und erlitt einen Totalschaden. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Merken
Drucken
Teilen
Totalschaden nach Selbstunfall auf vereister Strasse
3 Bilder
Das Auto prallte gegen eine Steinmauer und wurde dadurch massiv beschädigt.
Der Wagen erlitt Totalschaden und musste abgeschleppt werden.

Totalschaden nach Selbstunfall auf vereister Strasse

Kapo BL

In der Hauptstrasse in Langenbruck BL kam es am frühen Freitag Morgen, 13. Dezember 2013, gegen 06.00 Uhr, zu einem Selbstunfall. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch erheblicher Sachschaden.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft war ein 24-jähriger Autofahrer (ein in der Region wohnhafter Schweizer) mit seinem Personenwagen in Fahrtrichtung Waldenburg BL unterwegs und geriet mit seinem Fahrzeug wegen Bodenfrosts ins Schleudern.

Das Auto prallte in der Folge gegen angrenzende Steine, wurde dadurch massiv beschädigt, erlitt Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Weil aus dem Fahrzeug Flüssigkeiten ausliefen, stand zusätzlich die Feuerwehr Langenbruck im Einsatz. Es kam zu minimen Verkehrsbehinderungen.