Muttenz
Autofahrer fährt innerorts mit 103 km/h - Ausweis weg

Am Samstag führte die Polizei Basel-Landschaft in der Hardstrasse in Muttenz eine Radarkontrolle durch. Erlaubt wären an dieser Messstelle innerorts 50 km/h. Ein Lenker überschritt die Höchstgeschwindigkeit um 53 km/h. Er musste den Ausweis abgeben.

Merken
Drucken
Teilen
Der Lenker war zu schnell unterwegs und musste seinen Führerausweis abgeben (Symbolbild)

Der Lenker war zu schnell unterwegs und musste seinen Führerausweis abgeben (Symbolbild)

Nicole Nars-Zimmer

Innerhalb von zwei Stunden stellte die Polizei insgesamt drei Geschwindigkeitsübertretungen fest. Den Negativrekord erreichte ein in der Region wohnhafter, 28-jähriger ungarischer Staatsbürger, welcher mit 103 km/h statt der erlaubten 50 km/h gemessen wurde. Er musste seinen Führerausweis an Ort und Stelle abgeben.

Die anderen registrierten Fahrzeuge waren mit 69 km/h respektive 71 km/h unterwegs.

Die Fahrzeuglenker werden verzeigt und müssen mit hohen Bussen rechnen.