Liestal
Autofahrer schlägt Fussgänger in Liestal spitalreif

Ein rabiater Autofahrer verprügelte in Liestal einen Fussgänger. Dieser hat dem türkischen Fahrzeuglenker zu verstehen zu geben, er solle das Tempo in der Fussgängerzone drosseln.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Faustschlag (Symbolbild)

Ein Faustschlag (Symbolbild)

Keystone

Am letzten Freitag gerieten ein 51-jähriger Fussgänger und ein 24-jähriger Autofahrer in Liestal aneinder, wie die Kantonspolizei heute mitteilt. Der Schweizer Fussgänger wurde dabei verletzt. Der Fussgänger ging entlang des Wasserturmplatzes, als er einem Fahrzeuglenker, der seiner Empfindung nach mit ungefähr 50 km/h durch die dortige Fussgängerzone fuhr, mit der linken ausgestreckten Hand signalisieren wollte, das Tempo zu mässigen.

Er berrührte dabei mit der Hand den Aussenspiegel des Fahrzeugs. Der 24-jährige türkische Lenker stieg daraufhin aus dem Fahrzeug aus und schlug dem Fussgänger unvermittelt ins Gesicht. Durch den Schlag erlitt der Mann starke, sichtbare Blutergüsse im und um das linke Auge. Durch die Sanität Liestal wurde er ins Spital gebracht. Der Autofahrer wurde durch die Polizei angehalten. (rsn)