Konjunktur
Baselbieter Firmen sind zuversichtlich fürs 2011

Die Baselbieter Wirtschaft floriert wieder: 2010 ist es fast jeder zweiten Firma besser gelaufen als im Krisenjahr 2009. Und für das laufende Jahr herrscht Zuversicht, wie die jährliche Umfrage der Basellandschaftlichen Kantonalbank (BLKB) zeigt.

Merken
Drucken
Teilen
Werk Schweizerhalle in Muttenz

Werk Schweizerhalle in Muttenz

Keystone

An der Umfrage haben sich über 400 Unternehmen beteiligt, wie die BLKB am Donnerstag mitteilte. Von diesen gaben 28 Prozent an, dass das vergangene Jahr für sie besser verlaufen sei als erwartet. Mehr als 50 Prozent der Firmen vermeldeten für 2010 ein deutliches Plus beim Umsatz; nahezu 40 Prozent konnten auch den Gewinn steigern.

Vom Aufschwung profitierten gemäss der Mitteilung vorab Firmen mit einem Exportanteil von über 50 Prozent. Für knapp einen Fünftel verlief dagegen das vergangene Jahr schlechter als 2009. Dies galt vorab für Chemie-, Pharma- und Biotechnolgieunternehmen. Auch diese sind jedoch für das laufende Jahr wieder zuversichtlich.

Nur 11 Prozent schlechter als erwartet

Einen schlechteren Geschäftsgang als im Vorjahr erwarten für 2011 nur 11 Prozent der Firmen. 91 Prozent gehen zudem davons aus, dass ihr Personalbestand entweder stabil bleibt oder sogar erhöht wird.

Die Angaben der Baselbieter Firmen decken sich mit der Analyse der Konjunkturforscher von BAKBASEL. Aus ihrer Sicht hat sich Baselland letztes Jahr «rasant» aus der Krise verabschiedet, wie die BLKB in ihrer Mitteilung schreibt. Wertmässig hätten die Exporte aus dem Kanton Basel-Landschaft 2010 um 15 Prozent zugenommen.

Für das laufende Jahr prognostiziert BAKBASEL für das Baselbiet ein Wirtschaftswachstum von über 2 Prozent. 2010 wurde beim realen Bruttonlandprodukt ein Plus von 2,7 Prozent verzeichnet.