Versicherung
Baselbieter Gebäudeversicherung 2019 mit weniger Schadenfällen

Die Basellandschaftliche Gebäudeversicherung (BGV) hat 2019 für weniger Schäden aufkommen müssen als im Vorjahr: Die Schadenssumme sank von 32,4 auf 24,9 Millionen Franken. Das sind 23 Prozent weniger als 2018.

Drucken
Teilen
Die Basellandschaftliche Gebäudeversicherung musste 2019 für weniger Schäden aufkommen als 2018.

Die Basellandschaftliche Gebäudeversicherung musste 2019 für weniger Schäden aufkommen als 2018.

verbrauchermax.de

Die BGV blicke auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück - so sei das Baselbiet 2019 weitgehend von heftigen Elementarereignissen verschont geblieben, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Insgesamt gingen 5841 Schadenmeldungen ein. Die Zahl der Elementarschäden - etwa durch Stürme - ging von 5276 auf 2203 Fälle zurück. Der Aufwand für diese Schäden nahm von 11,8 auf 4,1 Millionen Franken ab.

Insgesamt wurden 351 Brände verzeichnet, das sind 23 mehr als im Vorjahr. Sie belasteten die BGV mit 8,4 Millionen Franken, was einem Plus von 2,2 Millionen Franken gegenüber 2018 entspricht.

Die BGV weist für das vergangene Jahr einen betrieblichen Gewinn von 6,8 Millionen Franken aus. 2018 hatte noch ein Verlust von 13,1 Millionen Franken resultiert.

Die Prämieneinnahmen betrugen 2019 insgesamt 51,6 Millionen Franken. Das sind 400'000 Franken mehr als im Vorjahr.