Harmonisierung
Baselbieter Kinder müssen früher in den Kindergarten

Ab dem Schuljahr 2017/2018 werden Kinder, die in Baselland den Kindergarten besuchen, im Schnitt drei Monate jünger sein als heute: Die Regierung hat im Zuge der Schulharmonisierung auch den Stichtag für den Eintritt in den Kindergarten angepasst.

Merken
Drucken
Teilen
Kindergarten in Allschwil

Kindergarten in Allschwil

Kenneth Nars

Der Kindergartenbesuch ist im Baselbiet ab dem Schuljahr 2012/ 2013 bereits ab vier Jahren obligatorisch: Kinder, die bis zum Stichtag dieses Altersjahr erreicht haben, treten neu in den Kindergarten ein. Gemäss HarmoS-Konkordat zur Schulharmonisierung ist Stichtag künftig der 31. Juli, wie die Regierung am Dienstag mitteilte.

Auf den neuen Stichtag umgestellt werden soll im Baselbiet in sechs Schritten zu je einem halben Monat. Im Schuljahr 2012/2013 treten somit Kinder in den Kindergarten ein, die zwischen dem 1. Mai 2007 und dem 15. Mai 2008 geboren worden sind. Definitiv erreicht wird der neue Stichtag dann für das Schuljahr 2017/2018.

Mehr Beiträge für Privatschulen

Im Zuge der Verordungsanpassungen hat die Regierung zudem festgelegt, dass Kinder, die bis zu 15 Tagen vor oder nach dem Stichtag geboren worden sind, auch ein Jahr früher beziehungsweise später eingeschult werden können. Darüber entscheiden die Schulleitungen auf Antrag der Erziehungsberechtigten.

Auf das zusätzliche Schuljahr ausgeweitet wurde zudem die Ausrichtung von Kantonsbeiträgen an den Privatschulbesuch. Diese betragen pro Jahr 2500 Franken und ergeben bei 150 anspruchsberechtigten Kindern jährlich wiederkehrende Mehrkosten von 375'000 Franken.