Liestal
Baselbieter Kunstmuseum will Kinder mit Brettspiel zum Lernen motivieren

So sollen die Kinder spielend lernen: Das Baselbieter Kunstmuseum hat das Brettspiel «Maus im Haus» zur gleichnamigen Ausstellung lanciert, kombiniert mit einem Hörspiel. Die Zeichnungen stammen von einer bekannten Basler Illustratorin.

Drucken
Teilen
Das vom Baselbieter Kantonsmuseum lancierte Brettspiel «Maus im Haus».

Das vom Baselbieter Kantonsmuseum lancierte Brettspiel «Maus im Haus».

Reto Kurth/Museum.BL

Das Baselbieter Kantonsmuseum in Liestal geht bei seinen Begleitpublikationen neue Wege: Es hat das Brettspiel «Maus im Haus» lanciert, kombiniert mit dem Hörspiel aus der aktuellen Ausstellung mit demselben Namen. «Mit dieser Publikation unterstreicht das Museum.BL seinen unverwechselbaren und spielerischen Stil», teilte das Ausstellungshaus mit.

Mitarbeiter haben das Spiel gemeinsam mit dem Atelier Rohner + Wolf entwickelt. Dieses zeichnet bereits für das Radio-Ratespiel «ABC DRS 3» verantwortlich, das ebenfalls als Gesellschaftsspiel erhältlich ist. Die Zeichnungen stammen von der Basler Illustratorin Kathrin Schärer.

Einblick in das Mäuseleben

Das Brettspiel ist für Kinder ab acht Jahren geeignet. «Es gibt Einblick in das Mäuseleben und bereitet, auch ohne die Ausstellung zu kennen, kurzweiliges Vergnügen!», wirbt Museum.BL. Der zum Spiel gehörende Plan ist zugleich Ausstellungspublikation und Verpackung.

Es kann im Museum an der Kasse sowie im Fachhandel erworben werden. Die Sonderausstellung «Maus im Haus» dauert noch bis zum 3. August. (bwi)

Aktuelle Nachrichten