Alkohol am Steuer
Baselbieter Polizei zieht drei betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr

In der Nacht auf Karfreitag bekam es die Baselbieter Polizei gleich dreimal mit stark alkoholisierten Autofahrern zu tun. Alle mussten aus dem Verkehr gezogen werden. Unfälle oder Verletzte gab es allerdings keine.

Merken
Drucken
Teilen
Die kontrollierten Autofahrer hatten Alkohol-Werte zwischen 1,26 und 1,65 Promille. (Symbolbild)

Die kontrollierten Autofahrer hatten Alkohol-Werte zwischen 1,26 und 1,65 Promille. (Symbolbild)

Keystone

Um 1.45 Uhr stoppte die Polizei bei einer Kontrolle an der Rheinstrasse in Füllinsdorf einen 21-Jährigen, der mit 1,65 Promille am Steuer sass und zudem keinen Führerschein vorweisen konnte. Das Fahrzeug gehörte seinem 23-jährigen Beifahrer; dieser hatte 1,26 Promille Alkohol im Blut.

Kurz nach 4 Uhr stoppte die Polizei fast an selber Stelle ein Auto, das sich in Schlangenlinien in Richtung Liestal bewegte. Bei dessen 28-jährigem Lenker ergab ein Alkholtest einen Wert von 1,56 Promille.

Gegen 4.45 Uhr fiel schliesslich einer Polizei-Patrouille in der Sundgauerstrasse in Reinach ein ebenfalls in Schlangenlinien fahrendes Auto auf. Sie stoppte den Wagen und stellte beim 38-jährigen Lenker 1,44 Promille Alkohol fest.

Alle alkoholisierten Autofahrer mussten ihre Führerscheine sofort abgeben und das Fahrzeug stehen lassen. Gegen sie wird ein Strafverfahren eröffnet. Ihnen drohen empfindliche Geldbussen sowie ein mehrmonatiger Entzug des Führerscheins.