Tourismus
Baselland verzeichnet so viele Logiernächte wie noch nie

Die Baselbieter Hotel- und Kurbetriebe haben im vergangenen Jahr so viele Übernachtungen verzeichnet wie noch nie: Die Zahl der Logiernächte stieg 2014 um 9 Prozent auf 309'473, wie Tourismus Baselland am Dienstag mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Die Zahl der Logiernächte stieg 2014 um 9 Prozent (Symbolbild)

Die Zahl der Logiernächte stieg 2014 um 9 Prozent (Symbolbild)

Keystone

Der Anteil der Übernachtungen von Schweizer Gästen belief sich auf 51,1 Prozent. Auf dem zweiten Platz folgen die deutschen Gäste mit 17,7 Prozent. Insgesamt wurden letztes Jahr in rund 55 Baselbieter Hotels 153'641 Gäste registriert. Sie verweilten im Schnitt zwei Tage im Kanton Baselland.

Baselland Tourismus führt die im regionalen und nationalen Vergleich überdurchschnittlich positive Entwicklung bei den Logiernächten auf die gute Konjunktur und zwei Neuerungen zurück: Seit vergangenem Jahr gibt es in den Baselbieter Hotels ein Mobility-Ticket und einen Gästepass. Der öffentliche Verkehr ist damit gratis, und diverse touristische Attraktionen können zum halben Preis besucht werden.