Einbrüche
Baselland wird von einer Einbruchswelle heimgesucht

Die Polizei kommt diese Tage nicht zur Ruhe: Letzte Woche gab es kantonsweit 50 Einbrüche, in den Wochen davor waren es gar deren 57 - davon 18 allein am 19. November. Ähnliche Zahlen liefern auch die ersten beiden Wochen des Monats (43 und 52).

Merken
Drucken
Teilen
Vielerorts waren uin den letzten Wochen Einbrecher am Werk (Symbolbild)

Vielerorts waren uin den letzten Wochen Einbrecher am Werk (Symbolbild)

Zur Verfügung gestellt

Nachdem in der Vorwoche fast ausschliesslich Gemeinden im Bezirk Arlesheim betroffen gewesen waren, kam es nun in der letzten Woche zu einer geografischen Verlagerung und der Schwerpunkt der Einbrüche lag neu in den Gemeinden Liestal (13 Fälle), Muttenz und Reinach (je 4).

Vorwiegend wurde dabei in freistehende Einfamilienhäuser eingebrochen. Nun appelliert die Polizei an die Bevölkerung, allfällige Hinweise unverzüglich zu melden. Die Polizei geht weiter davon aus, dass die Täter die entsprechenden Immobilien im Vorfeld rekognoszitiert.