Laufen
Beim Fasnachtsumzug Laufen steppten alle trotz Schnee und Eis

50 Cliquen, Guggenmusiken, Gruppen und Einzelmasken steppten durchs Stedtli. Es herrschte grandiose Stimmung. Die Stedtlistürmer 05, Die Spoodzünder, sFasnachtsvariété Räbeli, dGaggEi-Waggis und weitere gaben ihre Sprüche zum Besten.

Roland Bürki
Merken
Drucken
Teilen
Fasnachtsumzug Laufen
20 Bilder
Die Birsgugge im Baselbieter Laufen
Bananas und Co
Handshake mit Waggis, ob das gut geht
Die Stedtlistuermerwaggis
Die Wälle Schletzer Gugge feiert ihr 25 Jähriges Bestehen
Die Laufe Schränzer Gugge vor dem Törli
Die Lumpensammler Gugge am Fasnachtsumzug Laufen
Die Agfraesseni Guggenmusik
D Schwitzchaschte Guggenmusik
Haben durchs Tor gepasst, der Wagen der Räpfwaggis
Das Gefährt des Pfaffenbergler
Knochen werden hinter einem Wagen hergeschleift
Die Pfluuderi Fäger
Der Major der Lady Killers Guggemusik
Und gleich gibts noch mehr Konfetti
Die Nasegruebler Guggemusik
Eine der wenigen Cliquen, die Pfluuderifaeger
Naja! Da gibts was zu Staunen
Die Chlaebber Pfludde Guggenmusik

Fasnachtsumzug Laufen

Martin Töngi

Bei den Laufner Sujets flog der Kampfflieger Gripen allen andern davon. Laufen machte mit dem Ende von Beizen und Räbeli aber eher einen Step rückwärts.

«Laufe steppt» gibt also der Waggis auf der diesjährigen Fasnachtsplakette den Takt zur Entwicklung seines geliebten Stedtlis vor. Dieses Stadtentwicklungsprogramm («Step») sehen die Stedtlistürmer 05 nicht nur positiv und meinen zum teuren Schulhausbau namens Serafin:

Aber wäg em neue Schuelhuus mues dr Alex Imhof spaare. Will es bruucht no jeede Lehrer e Parkplatz für e Chare.

Die Spoodzünder, Laufner Kulturträger par excellence, rollen einmal mehr mit dem farbigsten, informativsten und grafisch schönsten Wagen an und verkünden nach 40 Jahren den Step zurück:

Denn es git e biologisches Gsetz, das sait eus alte Fasnächtler: Jetz! Nach 40 Joor wei mir eusi Rueh und mache d Waagetüre zue.

Zu und damit einen «Step back» macht auch das überaus beliebte Fasnachtsvariété Räbeli, was nicht nur die Bevölkerung, sondern auch den Pfaffebergler, eine langjährige, hyperinnovative Einzelmaske, betrübt und dann zum Widerstand motiviert. Auf seinem Dreirad dreht sich nämlich das ganze Räbeli-Theater mit Orchester und Schauspielern weiter, während auf dem Dach dessen Feuer in die Zukunft leuchtet. Und die Guggenmusik Schwitzchäschte im Räbeler-Kostüm spielt etwas verhaltener, weil im Räbeli das Licht ausgeht. Zum Laufner Beizensterben und Littering sagen die GaggEi-Waggis tout bref:

Mer dringge halt e Dose Bier uf em Rothuusblatz und gheie si a Bode - s hett jo no e Huffe Platz.

Dazu passt auch das «Chille, grille, Bierli kille» der Sagg-Rattä, die treffend diagnostizieren:

Hesch am Sunntig dr Schysser gha. Isch's sicher vo de Coop Cervelats.

Auf mehreren Wagen ist der Gripen mit Halstuch gegen die Grippe ein Thema. Die Chaote Waggis etwa bieten ihn als Chaote-Fighter an:

Euse Fighter isch so günstig, doo wird dr Ueli grad no brünstig.

Und treuherzig schieben sie nach:

Immerhin, der Schleudersitz funktioniert.

Ebenfalls top ist wie immer die Stammclique Pfluderi Fäger mit ihrer Hommage an den 80-jährigen Kinderliebling Globi. Auf ihrer farbigen, versreichen Laterne, notabene der einzigen am dünn besuchten Laufner Morgenstreich, steht:

Dr Imhof wett, villicht goots uff, als Globi uff d Latärne druff.

Zum Globi gemacht haben soll sich auch ein Mann aus Erschwil, der einen schwarzen Panther in Freiheit gesichtet haben will. Doch die Millennium-Waggis aus Laufen glauben noch immer an ihn und lauern im waldigen Anstand auf den «Pink Panther». Mit dem Sujet «The Kerninator», einem rauchenden Backofen und einer Liebeserklärung wollen die Smäschers eine stadtbekannte Bäckersfrau zu Tränen rühren:

D Frau Kern hei mir so gern!

Natürlich hat man in Laufen auch die eigenen Guggenmusiken gern. Dreizehn haben Step bei Step den Umzug aufgemischt und mit viel Drive und Ballett für echte Stimmung gesorgt.