Öffentlicher Verkehr
BLT übernimmt Busbetrieb der AGSE im Oberbaselbiet

Die BLT übernimmt per 2013 den Busbetrieb der Autogesellschaft Sissach-Eptingen (AGSE). Diese will sich künftig auf ihr zweites Standbein konzentrieren, die Entsorgungslogistik. Grund für die Teilübernahme sind anstehende Investitionen.

Drucken
Teilen
Die BLT übernimmt per 2013 den Busbetrieb der Autogesellschaft Sissach-Eptingen (AGSE).

Die BLT übernimmt per 2013 den Busbetrieb der Autogesellschaft Sissach-Eptingen (AGSE).

Das absehbare nötige Investitionsvolumen beider Sparten übersteige die Finanzkraft der AGSE, teilten die Unternehmen am Mittwoch mit. Deshalb habe diese sich entschieden, die Sparten zu trennen und den Busbetrieb der langjährigen Partnerin, der Basellandschaftlichen Transporte AG (BLT), anzuvertrauen. Die AGSE betreibt heute die Buslinien 91, 92, 93, 105, 107, 108 und 109.

Die BLT übernimmt mit den Buslinien auch die Arbeitsplätze. Der AGSE bleibt damit ab Jahresbeginn 2013 die Abfallogistik: Sie bietet im Raum Sissach mit Spezialfahrzeugen und Sammelstellen Entsorgungsdienstleistungen an. Die Trennung der Sparten habe sich angeboten, weil «betriebsintern wenig Synergien» bestünden.

Die BLT plane die Beschaffung von vier neuen Bussen für das Oberbaselbiet, wie es weiter hiess. Die Investitionssumme dafür wird auf 2,2 Mio. Fr. beziffert. Der Bus-Stützpunkt und die Tankstelle in Eptingen sollen weiter betrieben werden.

Aktuelle Nachrichten