Öffentlicher Verkehr
BLT und Bombardier verlängern Zusammenarbeit

Vor 30 Jahren lagerte die Baselland Transport AG (BLT) die Wartung ihrer Fahrzeuge aus. Das war damals ein Novum. Nun wird der Vertrag mit Bombardier um weitere 10 Jahre verlängert.

Merken
Drucken
Teilen
Im BLT-Depot in Oberwil reparieren und warten Bombardier-Mitarbeiter die Trams.

Im BLT-Depot in Oberwil reparieren und warten Bombardier-Mitarbeiter die Trams.

bz Basellandschaftliche Zeitung

Die Baselland Transport AG und die Bombardier Transportation als Rechtsnachfolger der Schindler Waggon AG Pratteln erneuerten den 30 Jahre alten Kooperationsvertrag um weitere 10 Jahre bis 2010. Am 26. Juni 1980 vereinbarte die BLT mit Schindler, die Wartung und Reparatur der Trams an den Fahrzeughersteller auszulagern, eine laut BLT-Chef Andreas Büttiker damals «vollkommen unmögliche» Idee.

2001 wurde die Schindler AG vom kanadischen Bombardier-Konzern übernommen. Von der Zusammenarbeit profitieren heute beide Partner.

Während sich die BLT jeweils nach Betriebsschluss um den Tagesunterhalt, die Reinigung und die Radpflege kümmert, übernehmen die Mitarbeiter von Bombardier die grossen Wartungen und Revisionen sowie Unfallreparaturen und kümmern sich um die Ersatzteile.

BLT profitiert von globaler Erfahrung

Die BLT profitiert dabei von der globalen Erfahrung des kanadischen Konzerns und dem Wissen seiner Schweizer Kompetenzzentren in Oerlikon und Winterthur. Mit Bombardiers Hilfe kann die BLT laut Büttiker eher neue Entwicklungen voraussehen als Verkehrsbetriebe, die den Unterhalt komplett selbst tragen.

Nach der Schliessung der Prattler Werkstätten 2007 richtete Bombardier auf dem Gelände des BLT-Depot im Oberwiler Grenzweg eine Werkstatt ein. Laut Bombardier-Serviceleiter Marcus Thiele ist dieser Servicestandort inzwischen von strategischer Bedeutung.

Basel sei auch für die Schiene das «Tor zur Schweiz»: Von Oberwil aus betreut Bombardier die Loks und Schlafwagen privater Bahn-Unternehmen zwischen Freiburg im Breisgau und Muttenz. Die «Fronterfahrung» aus Betrieb und Unterhalt nutzt Bombardier wiederum zur Entwicklung neuer Züge und Strassenbahnen.