Lausen
Bus muss eine Notbremsung machen – zwei Fahrgäste werden dabei verletzt

Ein Linienbus der Autobus AG Liestal musste eine Vollbremsung machen, weil ein Lieferwagen unvermittelt vor dem Bus in die Strasse einbog. Zwei Frauen wurden verletzt und mussten ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
Ein Linienbus der Liestaler Autobus AG musste eine Vollbremsung machen, um eine Kollision mit einem Lieferwagen zu verhindern.

Ein Linienbus der Liestaler Autobus AG musste eine Vollbremsung machen, um eine Kollision mit einem Lieferwagen zu verhindern.

bz Basellandschaftliche Zeitung

Bei einer Vollbremsung eines Linienbusses in Lausen sind zwei Fahrgäste verletzt worden. Die Sanität brachte sie ins Spital, wie die Baselbieter Polizei am Dienstag mitteilte.

Der Linienbus der AAGL war am Montag gegen 14.20 Uhr auf der Grammontstrasse Richtung Weiherstrasse unterwegs gewesen, als ein vor der Gemeindeverwaltung parkierter Lieferwagen unvermittelt auf die Strasse fuhr. Um eine Kollision zu vermeiden, leitete der Buschauffeur eine Notbremsung ein, worauf zwei Frauen im Alter von 28 und 55 Jahren stürzten.

Zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen ist es nicht gekommen. Die beiden Frauen erlitten Verletzungen und mussten ins Spital gebracht werden. (sda/bz)