Bluttat in Rünenberg
Das sagt FCB-Präsident Bernhard Burgener über seinen Weggefährten Martin Wagner (57†)

Der am Sonntag getötete Basler Staranwalt Martin Wagner war ein Weggefährte und enger Freund von FCB-Präsident und Medienunternehmer Bernhard Burgener. "Martin Wagner hinterlässt eine grosse Lücke", sagt Burgener in einer ersten Stellungnahme.

Jürg Krebs
Merken
Drucken
Teilen
Bernhard Burgener arbeitete eng mit Martin Wagner zusammen.

Bernhard Burgener arbeitete eng mit Martin Wagner zusammen.

Kenneth Nars

Der Basler Staranwalt Martin Wagner (57†) war zeitlebens eng mit dem neuen FC-Basel-Präsidenten Bernhard Burgener verbunden - geschäftlich, aber auch freundschaftlich. So war Martin Wagner unter anderem Verwaltungsrat von Burgeners "Highlight Event & Entertainment" sowie Verwaltungsratspräsident der "TEAM Marketing AG", die im Handel mit Champions-League-Rechten tätig ist. Burgener selbst ist Präsident der Highlight-Gruppe.

Burgener will zum Tode seines Freundes aus Rücksicht auf die betroffenen Familien nicht mehr sagen als: "Martin Wagner hat den Weg der Highlight-Gruppe seit 1990 wesentlich mitgeprägt und hinterlässt eine grosse Lücke."

Tatort Rünenberg
8 Bilder
Anwalt Martin Wagner
Tatort Rünenberg - ein Nachbar ist der Täter. Er richtete sich anschliessend selbst.
Tatort Rünenberg - Martin Wagner
Pascal Pilet, Staatsanwaltschaft der Polizei Basel-Landschaft, spricht an einer Medienorientierung zum Tötungsdelikt.
Bernhard Baumgartner Einsatzleiter der Polizei Basel-Landschaft
Der Leichenwagen fährt vor dem Haus (links) des erschossenen Martin Wagners vor.
Sie informierten die Medien (v.l.): Adrian Gaugler, Bernhard Baumgartner (beide Polizei), Pascal Pilet und Michael Lutz (beide Staatsanwaltschaft).

Tatort Rünenberg

Roland Schmid

Auf der Internetseite von "Highlight" schreibt Burgener in der einzigen Medienmitteilung in dieser Sache: "Führung und Mitarbeiter trauern um Martin Wagner, der als Folge eines Tötungsdelikts an seinem Wohnort verstorben ist."

Martin Wagner wurde am Sonntagmorgen von einem Nachbarn (39†) an seinem Wohnort in Rünenberg erschossen. Der Täter richtete sich nach der Tat selbst. Die Polizei ortet das Motiv im privaten Umfeld. Wagner sowie der Täter aus dem Quartier hinterlassen beide drei Kinder.

„Verwaltungsrat, Management und alle Mitarbeitenden der gesamten Highlight-Gruppe sind zutiefst betroffen und sprechen den Angehörigen ihr tiefes Mitgefühl aus“, sagt Bernhard Burgener. Weitere Stellungnahmen wolle er dazu keine abgeben.