Münchenstein/Arlesheim
Das Walzwerk-Areal ist nun in Zürcher Händen

Das Walzwerk-Areal in Münchenstein und Arlesheim hat einen neuen Besitzer: Die Zürcher Immobiliengesellschaft Swiss Finance & Property Investment AG übernimmt das Areal für 53,7 Millionen Franken von der liechtensteinischen Sefer Foundation.

Drucken
Teilen
Das Walzwerk-Areal an der Grenze von Münchenstein und Arlesheim

Das Walzwerk-Areal an der Grenze von Münchenstein und Arlesheim

Martin Toengi

Der Verkauf des rund 40'000 Quadratmeter grosse Areals der ehemaligen Aluminium Münchenstein AG erfolgte per 1. August, wie es in einer Mitteilung der Swiss Finance & Property Investment AG (SFPN) vom Freitag heisst. Bis auf Weiteres werde die bestehende gewerbliche Nutzung weitergeführt. Die laufenden über 80 Mietverträge würden ins SFPN-Portfolio integriert.

Mit der heutigen Nutzung sowie der rund 10'000 Quadratmeter grossen zusätzlichen Nettofläche biete das Areal grosse Entwicklungsmöglichkeiten, heisst es weiter. Längerfristig soll auch eine Umzonung für Wohnbauten geprüft werden, wie die SFPN auf Anfrage frühere Angaben auf ihrer Webseite bestätigte.

Die liechtensteinische Sefer Foundation hatte das Walzwerk-Areal im Jahr 2004 nach dem Konkurs der Aluminium Münchenstein gekauft. Anschliessend wurden die bestehenden Gebäude aus den Jahren 1910 bis 1974 umgenutzt und ausgebaut. Derzeit wird gemäss SFPN ein Mietzins von über 2,7 Millionen Franken pro Jahr erzielt.