Öffentlicher Verkehr
Die AAGL transportiert mehr Passagiere mit weniger Fahrzeugen

Über 7,5 Millionen Passagiere transportierte die Autobus AG Liestal im letzten Jahr. Das sind 3,5 Prozent mehr als 2010. Das Streckennetz wurde bis Basel, ins Fricktal und ins Schwarzbubenland ausgebaut. Die Flotte umfasst aber weniger Fahrzeuge als im letzten Jahr.

Merken
Drucken
Teilen
Liestaler Autobus AG auf Erfolgskurs

Liestaler Autobus AG auf Erfolgskurs

bz Basellandschaftliche Zeitung

Die Autobus AG Liestal (AAGL) hat im vergangenen Jahr im öffentlichen Linienverkehr 7,56 Millionen Passagiere transportiert. Das sind 3,5 Prozent mehr als 2010. Bei einem Umsatz von 25,22 Millionen Franken (+6,2%) resultierte ein Gewinn von 95'239 Franken (+74 Prozent).

Auf den ÖV entfielen rund 84 Prozent der AAGL-Fahrleistung von insgesamt gut drei Millionen Wagenkilometer, wie aus dem am Dienstag veröffentlichen Geschäftsbericht 2011 hervor geht. Das Liniennetz wuchs leicht auf 179,9 Kilometer an; es reicht bis Basel sowie in einzelne Gemeinden im Fricktal und Schwarzbubenland.

1,4 Millionen zurückgestellt

Das Unternehmen verfügte per Ende letztes Jahr über 110 (Vorjahr: 103,8) Vollzeitstellen. Dabei kam die ÖV-Sparte mit etwas kleinerer Belegschaft aus, zugunsten der Etats bei den Reisen und Dienstleistungen. Für die Sanierung der Basellandschaftlichen Pensionskasse hat die AAGL weitere 1,4 Millionen zurückgestellt.

Die Flotte umfasst nun insgesamt 46 (48) Fahrzeuge. Neben 36 (38) Linienbussen besitzt die AAGL je fünf Reise- und Kleinbusse sowie einen Oldtimerbus.