Liestal
Die Polizei hat die fiesen Schulhaus-Diebe geschnappt

Die Baselbieter Polizei hat fünf mutmassliche Täter ermittelt, die am 14. März in Liestal vier junge Männer unter Gewaltandrohung ausgeraubt hatten. Ausser einem hätten alle Verdächtigen eine Mitwirkung gestanden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Täter klauten den Opfern die Handys und 140 Franken Bargeld (Symbolbild)

Die Täter klauten den Opfern die Handys und 140 Franken Bargeld (Symbolbild)

Keystone

Bei dem Raub spätabends beim KV-Schulhausplatz waren zweien der Opfer zwei Handys und 140 Franken abgenommen worden. Bei den mutmasslichen Tätern handelt es sich um einen 23-jährigen Türken, einen 18-jährigen Schweizer, einen 19-jährigen Türken, einen 17- jährigen Serben und einen 17-jährigen Türken.

Eine Mitwirkung nicht gestanden habe der 23-jährige Türke, laut der Mitteilung der eigentliche Anführer. Die Staatsanwaltschaft und die Jugendanwaltschaft Baselland haben gegen die fünf jungen Männer beziehungsweise Jugendlichen Verfahren eingeleitet.