Arlesheim
Diensthund führt die Polizei zu mutmasslichem Einbrecher

Die Polizei Basel-Landschaft konnte in einem Bus einen 23-jährigen Mann festnehmen, der am Wochenende in ein Firmengebäude in Arlesheim eingebrochen sein soll. Der Schweizer befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Polizeihund erschnüffelte die Spur des mutmasslichen Einbrechers. (Symbolbild)

Ein Polizeihund erschnüffelte die Spur des mutmasslichen Einbrechers. (Symbolbild)

Keystone

Der Mann wird verdächtigt, am frühen Samstag Morgen, 14. Dezember 2013, gegen 06.45 Uhr, einen Einbruch in ein Firmengebäude am Schorenweg in Arlesheim verübt zu haben.

Dank Hinweisen eines Anwohners, war rasch eine Patrouille der Polizei Basel-Landschaft vor Ort. Diensthund «Vero de la Videmanette» gelang es eine Spur aufzunehmen, der mutmassliche Einbrecher konnte kurze Zeit später in einem öffentlichen Bus angehalten werden.

Es handelt sich um einen 23-jährigen, in der Region wohnhaften Schweizer. Deliktsgut waren in erster Linie einige 100 Franken Bargeld.

Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft hat gegen den Mann ein Strafverfahren eröffnet. Er befindet sich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft in Untersuchungshaft.