Reinach
Doppelt so schnell wie erlaubt: Polizei zieht Raser aus dem Verkehr

Die Baselbieter Polizei hat auf der kantonalen Autobahn H18 bei Reinach in der Nacht vom Freitag einen Raser geblitzt, der mit 121 statt der erlaubten 60 Stundenkilometern unterwegs war.

Drucken
Teilen
Ein Raser war doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt - und wurde erwischt (Symbolbild)

Ein Raser war doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt - und wurde erwischt (Symbolbild)

Keystone

Die Baselbieter Polizei führte im Baustellenbereich auf der kantonalen Autobahn H18 bei Reinach in Fahrtrichtung Basel eine Laser-Geschwindigkeitskontrolle durch. Um 23.39 Uhr blitzte sie ein Personenwagen mit Schweizer Kontrollschildern mit einer Geschwindigkeit von 121 km/h. Erlaubt gewesen wären 60 km/h. Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz hatte der Lenker 57 km/h zu viel auch dem Tacho.

Der Fahrzeuglenker, ein in der Region wohnhafter 20-jähriger Schweizer, musste das Fahrzeug vor Ort stehen lassen. Der Führerausweis wurde ihm ebenfalls an Ort und Stelle abgenommen. Der Mann muss mit einem mehrmonatigen Führerausweisentzug sowie mit einer empfindlichen Geldbusse rechnen. Zudem wird er an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft angezeigt. (rsn)

Aktuelle Nachrichten