Raubüberfall
Dreistes Gangsterpärchen überfiel und beraubte Mann in seiner eigenen Wohnung

Am frühen Sonntagmorgen wurde in der Kirchgasse in Basel ein 68-jähriger Mann in seiner Wohnung überfallen und verletzt. Er konnte von seinem Balkon aus um Hilfe rufen.

Drucken
Teilen
Kleinbasel ist nur einer der Hotspots

Kleinbasel ist nur einer der Hotspots

Der Mann war auf dem Weg nach Hause und wollte die Eingangstüre zum Mehrfamilienhaus aufschliessen. Plötzlich erschien eine junge Frau, welche ihm zu verstehen gab, dass sie ebenfalls in die Liegenschaft müsse.

Unmittelbar danach klopfte ein Mann an die Eingangstüre, worauf die Frau ihm öffnete. In der Folge drängte das Paar den 68-Jährigen in seine Wohnung und schlug auf ihn ein. Anschliessend bedrohten sie ihn mit einem Messer und durchsuchten dessen Wohnung.

Bevor sie flüchteten, raubten sie die Barschaft, Portemonnaie sowie Kreditkarte und schlossen den Mann ein. Dieser konnte später von seinem Balkon aus um Hilfe rufen. Eine sofortige Fahnung blieb erfolglos. Der 68-Jährige musste durch die Rettungssanität in die Notfallstation eingewiesen werden.

Vor fünf und sechs Tagen hatte sich ein ähnlicher Fall ereignet, bei dem eine 83- jährige Frau an der Steinentorstrasse überfallen wurde. Die Kantonspolizei schliesst daher nicht aus, dass es sich um die gleiche Täterschaft handelt.

Die Kantonspolizei sucht daher folgende Personen:
1. Unbekannter, ca. 25 - 30 Jahre alt, ca. 185 cm gross, kurze glatte schwarze Haare, trug farbiges Hemd, sprach Französisch
2. Unbekannte, ca. 25 - 30 Jahre alt, ca. 160 cm gross, dunkle lange glatte Haare, trug helles Oberteil, dunkle Jacke, dunkle Umhängetasche, auffällig: X-Beine, sprach Französisch.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11 in Verbindung zu setzen.

Aktuelle Nachrichten