Bennwil
Ehemann erschiesst sich vor Augen der Polizei

Zeuge eines extremen Falls wurden die Polizisten Basel-Landschaft am späten Freitagabend: Ein Mann erschiesst sich vor Augen der Sondereinheit. Zuvor war diese wegen Verdachts auf häuslicher Gewalt ins Einfamilienhaus eingedrungen.

Drucken
Teilen
Vor allem Männer greifen beim Suizid zur Schusswaffe

Vor allem Männer greifen beim Suizid zur Schusswaffe

Keystone

In der Oberbaselbieter Gemeinde Bennwil BL kam es am Freitagabend zu einem heftigen Fall von Häuslicher Gewalt zwischen einem Ehepaar mit tragischem Ausgang.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft hatte in einem Einfamilienhaus ein 52-jähriger Schweizer seine 38-jährige Schweizer Ehefrau massiv bedroht, woraufhin die Frau aus dem Haus flüchtete und die Polizei informierte. In der Folge entwickelte sich dann vor Ort eine schwierige Situation. Der Mann verschanzte sich mit einem Karabiner im Haus und liess in den Stunden darauf keinerlei Kommunikation zu.

Die Polizei Basel-Landschaft war unter anderem mit der Sondereinheit Barrakuda vor Ort und versuchte mehrmals, den Mann anzusprechen. Er verweigerte jedoch jegliche Kommunikation.

Gegen Mitternacht entschloss sich die Polizei, ins Haus einzudringen, wo der Mann im Badezimmer aufgespürt werden konnte. Beim Anblick der Polizei erschoss sich der Mann im Badezimmer und war auf der Stelle tot. Weitere Verletzte gab es nicht; seitens der Polizei kam es zu keiner Schussabgabe.

Aktuelle Nachrichten