Pratteln
Eidgenössisches 2022: Jetzt steigt das Schwing-OK in den Ring

Bekannte Persönlichkeiten – darunter ex SBB-Chef Benedikt Weibel – wirken im Kern-OK des Schwingfests 2022 mit.

Simon Tschopp
Drucken
Teilen
bz Schwingfest
11 Bilder
Das Festareal Leimen-Hülften, am südöstlichen Siedlungsrand Prattelns, ist rund 30 Hektar gross.
Bei der Abgeordnetenversammlung des Eigenössischen Schwingerverbands vom Sonntag, 4. März in Hochdorf, rührte Regierungsrat Thomas Weber die Werbetrommel für die Baselbieter Bewerbung.
Insgesamt war eine rund 50-köpfige Delegation aus dem Landkanton in Hochdorf anwesend.
«Wir werden alles dafür tun, ein tolles und würdiges Schwingfest in der Agglomeration von Basel durchzuführen»: Urs Lanz, Präsident des Basellandschaftlichen Kantonal-Schwingerverbands.
Regierungsrat Thomas Weber ist auch designierter Präsident des OK Pratteln 2022.
Alle Abgeordneten gingen mit einem Bhaltis nach Hause.
Der ursprünglich vorgesehene Festort: Wiese zwischen Aesch und Reinach.
Thomas Weber freut sich sichtlich über den Zuschlag.
In Hochdorf war auch die Fahne des Schwingerverbands Basel-Stadt zu sehen (links): Die Städter werden ihre Kollegen aus dem Baselbiet bei der Durchführung des Fests unterstützen.
Der gesamte Begleittross der Baselbieter Schwinger, darunter viele Junioren.

bz Schwingfest

KEYSTONE

Das Kern-Organisationskomitee des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests (ESAF) 2022 in Pratteln ist mit dem «Anschwingen» in die Vorbereitungen für den Grossanlass im Baselbiet gestartet. In einer ersten Klausur standen Teamentwicklung, Arbeitsweise, Informationsaustausch und gemeinsame Werte im Zentrum. Die personelle Zusammensetzung des Kern-OK mit einigen bekannten Persönlichkeiten steht nahezu fest.

Den Präsidialausschuss bilden der Baselbieter Regierungsrat Thomas Weber als Vorsitzender des OK, die Vizepräsidenten Thomas Beugger (Leiter Sportamt Baselland), Urs Lanz (Präsident Basellandschaftlicher Kantonalschwingerverband) und Rolf Klarer (früherer Kranzschwinger Schwingerverband Basel-Stadt), Geschäftsführer Matthias Hubeli – mit Büro im Stadtmärt in Liestal – sowie Finanzchef Stephan Burgunder (Gemeindepräsident von Pratteln).

Bei leitenden Personen von Stabsstellen des ESAF fallen neben Burgunder die Namen Philipp Felber (Personal), Marion Tarrach (Kommunikation) und Philipp Schoch (Nachhaltigkeit) auf. Felber ist Gemeindeverwalter in Zwingen und Gemeinderat von Bubendorf, Tarrach war beim Eidgenössischen Turnfest 2002 im Baselbiet in ähnlicher Funktion tätig, und Schoch ist ehemaliger Landratspräsident.

Der frühere SBB-Chef Benedikt Weibel leitet die Abteilung Verkehr, seine Stellvertreterin ist Eva Juhasz (Leiterin Abteilung öffentlicher Verkehr des Kantons Baselland). Marcus Müller, einst Leiter des Amts für Militär und Bevölkerungsschutz sowie des Kantonalen Krisenstabs, führt die Abteilung Sicherheit. Für die Infrastruktur ist Urs Hess, der Baselbieter Strasseninspektor, zuständig.

Aktuelle Nachrichten