Jazz Weekend
Ein Hauch von New Orleans in Reinach

Reinach wird übers Wochenende zum Mekka der Baselbieter Jazz-Liebhaber. Zehn Bands spielen an zwei Tagen auf vier Plätzen.

Yannette Meshesha
Merken
Drucken
Teilen
Jazz Weekend in Reinach
4 Bilder
...die Sugar Foot Stompers...
...und The Wild Bluesmen...
...alles, was das Jazzherz begehrt, von Swing und Blues über Dixieland bis Folkrock.

Jazz Weekend in Reinach

zvg

«Ein Highlight ist für mich der Auftritt von Pascal Geiser mit seiner Band. Dieser schaffte es als Sieger der Swiss Blues Challenge bis in den Viertelfinal der International Blues Challenge in Memphis, an dem über 300 Bands teilgenommen haben», erklärt Louis van der Haegen, der Programmverantwortliche für das Jazz Weekend Reinach.

Er achte bei der Bandauswahl auf Abwechslung zwischen Bewährtem und Neuem. Van der Haegen, der 2009 mit dem Swiss Blues Award für sein Engagement in der Musikszene gewürdigt wurde, ist in der Region als Gründer des Bluesfestival Basel bekannt. Doch auch beim Jazz Weekend wirkt er seit der ersten Durchführung mit.

Die zehn Bands, welche von Samstagabend bis Sonntagnachmittag auf vier Plätzen in Reinach spielen werden, bieten sowohl Freunden von Old Time Jazz und Blues als auch Rock- und Folkliebhabern musikalischen Genuss.

Jazz von A bis Z

Den Einstieg in das Jazz Weekend macht die Improvisante Streetjazz Band, die ab 17.30 Uhr durch das Ortszentrum ziehen wird. Die Pascal Geiser Band wird den Abend auf dem Angensteinerplatz mit ihren eigenen Songs eröffnen. Den zweiten Teil des Abends bestreiten The Wild Bluesmen mit Blues und herzhaftem Boogie Woogie. Parallel dazu werden I-Van & The Cargo Handlers vor der Schreinerei Wenger mit ihrem prägnanten Folkrock und Blues aufspielen. Die Formation Flagstaff & The Horn Connection Live wird das Publikum mit Ohrwürmern aus den 50ern und fetzigem Rock ’n’ Roll anheizen.

Groove und Swing in der Tradition von New Orleans wird auf dem Gemeindehausplatz das Red Hot Serenaders Orchestra von Tanja Wirz liefern; für Louis van der Haegen ein weiterer Geheimtipp.

Soliden New Orleans Jazz in all seinen Facetten bieten auch The Sugar Foot Stompers. Eine besondere Beziehung hat die Lörracher Band zu Reinach, weil der Tubaspieler, Heiner Krause, an der Musikschule Reinach unterrichtet. Old Time Jazz geniessen kann man auf dem Ernst-Feigenwinter-Platz. Den Abend eröffnet hier die New Castle Jazz Band, die von den Swiss Ramblers abgelöst wird. Beide sorgen mit New Orleans Jazz und Dixieland für einen vergnüglichen Abend.

Auf den Bühnen wird am Samstag ab 18.15 Uhr bis Mitternacht gespielt. Der Jazz Brunch von Sonntag auf dem Gemeindehausplatz lässt das Wochenende ausklingen und dauert von 10 bis 14 Uhr. Musikalisch untermalt wird er vom Gospelchor Let’s Gospel mit einem Jazzgottesdienst und den Spice Ramblers mit ihrem Swing- und Bluessound.

Wichtige Unterstützung

Einen wichtigen Beitrag zum Reinacher Jazz Weekend leisten einerseits verschiedene Ortsvereine wie Sportclubs und Fasnachtsguggen, die für ein reichhaltiges kulinarisches Angebot zu fairen Preisen sorgen und andererseits die Sponsoren und Gönner.

«Das gemeinsam mit der Gemeinde Reinach durchgeführte Jazz Weekend ist auf finanzielle Beiträge von Sponsoren und Gönnern angewiesen, denn sonst müssten wir Eintritt verlangen», betont Petra Kaderli, die als Präsidentin der Arbeitsgruppen Lebendiges Reinach (AGLR) auch für die Durchführung des Jazz Weekends verantwortlich ist. Die AGLR werden seit 1976 von ehrenamtlich arbeitenden Frauen geführt. Sie organisieren Ausstellungen und Anlässe in der Gemeinde.