Ermitage
Entfernung des Schlamms am oberen Weiher: Arbeiten mussten eingestellt werden

Drei historische Weiher der Ermitage in Arlesheim mussten auf den neusten Stand der Wissenschaft und Technik gebracht werden. Die Arbeiten mussten mittlerweile aber eingestellt werden.

Drucken
Teilen
Einstellung der Baumassnahmen zur Entfernung des Schlamms am oberen Weiher

Einstellung der Baumassnahmen zur Entfernung des Schlamms am oberen Weiher

Boris Burkhardt

Im Oktober 2019 starteten die Arbeiten in der Ermitage in Arlesheim, wie die Bau- und Umweltschutzdirektion am Montag mitteilt. Für die Untersuchungen im Rahmen der Stauanlagensicherheit wurde der obere Weiher entleert. Der Schlamm konnte aufgrund des zuströmenden Grundwassers im oberen Weiher jedoch nicht mit Baumaschinen entnommen werden, weshalb auf ein Saugbootverfahren umgestellt wurde.

Wegen technischer Probleme konnte das vom Tiefbauamt beauftragte Unternehmen im Dezember 2019 jedoch nicht beginnen. Auch im Januar führten weitere technische Störungen an der Entschlammungsanlage und am Saugboot dazu, dass die Arbeiten nicht planmässig starten konnten.

Damit die Amphibienwanderung sowie das Laichgebiet im oberen Weiher ab Mitte Februar nicht gestört werden, wurde die Schlammentfernung Mitte Januar eingestellt. Die Bau- und Umweltschutzdirektion Basel-Landschaft teilt am Montag mit, dass die Anlage und der Bauinstallationsplatz im Bereich des oberen Weihers bis Mitte Februar zurückgebaut werden.

Die für die Stauanlagensicherheit notwendigen Untersuchungen konnten unter den gegebenen Umständen durchgeführt werden. Das Tiefbauamt Basel-Landschaft könne nun die gewonnenen Erkenntnisse in die Arbeiten zur Staulagensicherheit einfliessen lassen.

Aktuelle Nachrichten