Allschwil
Erneuerungen der Gleisanlagen in Allschwil führen zu Verkehrseinschränkungen

Vom 15. Juni bis zum 13. September 2020 muss zwischen dem Morgartenring und Allschwil Dorf mit Verkehrseinschränkungen gerechnet werden. In dieser Zeit finden Bauarbeiten bezüglich der Erneuerung und Umgestaltung der Baslerstrasse statt.

Merken
Drucken
Teilen
Nachdem die Werkleitungsarbeiten auf der südlichen Seite der Baslerstrasse abgeschlossen sind, beginnt im Juni die Erneuerung der Gleisanlagen.

Nachdem die Werkleitungsarbeiten auf der südlichen Seite der Baslerstrasse abgeschlossen sind, beginnt im Juni die Erneuerung der Gleisanlagen.

Juri Junkov

Die Werkleitungsarbeiten auf der südlichen Seite der Baslerstrasse sind abgeschlossen. Nun werden die Tramgleise, Fahrleitungen und Haltestellen erneuert und die neue Beleuchtung erstellt. Am Montag, 15. Juni 2020, beginnen die Bauarbeiten am Morgartenring, schreibt die Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektion. Die Arbeiten sollten voraussichtlich am 13. September an der Merkurstrasse zu Ende sein.

In diesen 13 Wochen werden gemäss Mitteilung zunächst schrittweise die Schienen und teilweise der Gleisbeton herausgebrochen. Diese Arbeiten seien sehr lärm- und staubintensiv. Der Abtransport des Materials erfordere viele Lastwagenfahrten. Die meisten Bauarbeiten werden wohl von Montag bis Samstag zwischen 5 Uhr und 22 Uhr stattfinden. Bei einigen Bauvorgängen können aber auch Nachtarbeiten notwendig sein.

Im Rahmen dieser Umgestaltung der Baslerstrasse wird auch die Haltestelle Lindenplatz behindertengerecht umgebaut, schreibt die Bau- und Umweltdirektion weiter. Perrons können dann vom Trottoir aus ohne Stufe erreicht werden.

Einschränkungen aller Verkehrsbereiche

Durch die Bauarbeiten kommt es zu Einschränkungen im Verkehr, wie es in der Mitteilung heisst:

  • Zwischen den Haltestellen Morgartenring und Allschwil Dorf verkehrt das Tram der Linie 6 nicht. In diesem Abschnitt gibt es einen Tramersatz mit Bussen. Die beiden Haltestellen Lindenplatz und Merkurstrasse werden in die Spitzwaldstrasse verschoben.
  • Zwischen der Heuwinkelstrasse und der Poststrasse gilt auf der Baslerstrasse ein allgemeines Fahrverbot. Die Zufahrt zur Poststrasse ist gewährleistet.
  • Die Baslerstrasse kann von der Spitzwaldstrasse aus in Richtung Basel und von der Heuwinkelstrasse aus in Richtung Allschwil Dorf befahren werden. Eine Überquerung der Baustelle mit Fahrzeugen ist nicht möglich.
  • Gebäude, die eine gerade Hausnummer haben, sind bis auf wenige Ausnahmen mit dem Auto nicht direkt erreichbar.
  • Die Zufahrt zum Lindenplatz ist nur über die Ulmenstrasse (Zufahrt über Marsstrasse, Baselmattweg und Blotzheimerstrasse) möglich.
  • Am Lindenplatz entsteht ein Warenumschlags-Bereich für Anlieferungen.
  • Südliche Quartierstrassen enden an der Baslerstrasse als Sackgassen. Merkur- und Marsstrasse bleiben Einbahnstrassen.
  • Zwischen der Spitzwaldstrasse und dem Morgartenring gilt ein Velofahrvebot.
  • Für Fussgängerinnen und Fussgänger stehen das neu erstellte Trottoir auf der Südseite oder die Quartierstrassen zur Verfügung.
  • Die Zugänge zu den Geschäften/Praxen/Restaurants sind möglich, aber teilweise erschwert.

Die Bauarbeiten sollten voraussichtlich Ende 2020 abgeschlossen sein. Die Covid-19-Verordnungen des Bundes haben und hatten jedoch Auswirkungen auf den Baubetrieb. Das Schutzkonzept verlängert gemäss Mitteilung den Zeitbedarf einzelner Arbeiten. Deshalb war auch der Baufortschritt der vergangenen Arbeiten verlangsamt. Doch zum Glück musste der Baubeginn für die Erneuerung der Gleisanlagen lediglich um zwei Wochen verschoben werden. Jedoch könne der Umbau der Haltestellen Gartenstrasse und Ziegelei in Fahrtrichtung Allschwil (stufenloser Ein- und Ausstieg und Anpassung des Haltestellenmobiliars) aufgrund der aktuellen Lage erst nach den Gleis-Erneuerungen abgeschlossen werden.