Alternative Energie
Erste Ladestation für Elektromobile in Reinach eröffnet

In Reinach am Christoph Merian-Ring steht nun die erste öffentliche Elektromobil-Ladestation der Gemeinde. Der Strom für die Anlage wird gleich nebenan auf dem Dach des Business Park mittels einer Photovoltaik-Anlage erzeugt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Ladestation in Reinach am Christoph Merian-Ring am Gebäudeeingang des Gründerzentrums Business Parc können alle Personen mit Elektrofahrzeugen nutzen.

Die Ladestation in Reinach am Christoph Merian-Ring am Gebäudeeingang des Gründerzentrums Business Parc können alle Personen mit Elektrofahrzeugen nutzen.

Zur Verfügung gestellt

Im Gewerbegebiet Kägen am Christoph Merian-Ring wurde die erste öffentliche Ladestation für Elektromobile in Reinach errichtet. Die Ladestation hat zwei Autoplätze. Ein durchschnittliches Elektroauto, dass für eine Vollladung 15 Kilowattstunden bezieht, braucht zum Aufladen etwa 40 Minuten.

Der Strom für die Anlage wird durch eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Gründerzentrums des Business Parc erzeugt, die seit Oktober 2015 in Betrieb ist. Die Gemeinde Reinach, der Business Parc und EBM teilen sich die Kosten für Bau und Unterhalt der sogenannten «Move»-Ladestation. Diese belaufen sich auf knapp 20'000 Franken.

Der Leiter des Business Parc Melchior Buchs schätzt, dass die Anlage mit der Zeit genügend oft frequentiert wird, um kostentragend zu sein. Er erhofft sich aber in erster Linie «eine Signalwirkung zur Förderung der Elektromobilität mit nachhaltig produziertem Strom, die über das Kägenquartier hinaus geht.» (iwi)