SVP Baselland
Ex-Parteipräsident Karl Willimann nimmt Oskar Kämpfer in Schutz

Nach der Kritik von Ex-SVP-Präsident Dieter Spiess an Parteichef Oskar Kämpfer greift nun Vor-Vor-Gänger Karl Willimann in den Streit ein. Das Parteischwergewicht nimmt den amtierenden Parteichef sogar in Schutz.

Merken
Drucken
Teilen
Urgestein Karl Willimann.

Urgestein Karl Willimann.

Juri Junkov

Die Baselbieter SVP kommt nach dem Rücktritt von Landratspräsidentin Daniela Gaugler nicht zur Ruhe. Nach der Kritik von Ex-Präsident Dieter Spiess an Parteichef Oskar Kämpfer greift nun auch Vor-Vor-Gänger Karl Willimann in den Streit ein. Gegenüber der «Schweiz am Sonntag» nimmt er Kämpfer in Schutz und kritisiert Spiess. «Kämpfer leistet sehr gute Arbeit. Er hat die Partei wieder in die Mitte geführt», sagt Willimann. In einem Monat sei die Affäre Gaugler bereits wieder kalter Kaffee, denn auch die Parteibasis stehe hinter Kämpfer. Das sehen indes nicht alle so. Die frühere Parteisekretärin Ruth Singer sagt: «Viele Leute sind gleicher Meinung wie Dieter Spiess.» Der gemässigte Kurs von Kämpfer sei nicht jener der SVP.