Langenbruck
Feuerwehr befreit Rind aus der Güllengrube

Ein Rind ist am Mittwochnachmittag auf einem Bauernhof in Langenbruck in eine Jauchegrube gefallen. Die Feuerwehr konnte das Tier rasch bergen. Das Rind kam mit ein paar Schrammen davon und wurde nach der Rettungsaktion kräftig abgespritzt.

Merken
Drucken
Teilen
Rind fällt ins Güllenloch
5 Bilder
Rettungsaktion in vollem Gang
Rettungsaktion
Gefangen im Güllenloch: Rind in Langenbruck
Was für ein Erlebnis: Rind mit Bauer nach dem Vorfall

Rind fällt ins Güllenloch

Kapo BL

Das Rind sei auf dem Hof Dürstel über die Abzäunung der Güllenlochs gesprungen und dann durch die Abdeckung in die Grube eingebrochen, teilte die Baselbieter Polizei am Donnerstag mit. Da die Grube nicht ganz voll war, konnte das Tier den Kopf über die Brühe halten.

Zur Bergung des Rindes wurde die Feuerwehr Langenbruck aufgeboten. Diese hob das Tier mit Hilfe eines Traktors mit Frontlader und Sicherungsgurten aus der Grube.