Probe
Feuerwehr Reinach probt im TechCenter den Ernstfall

Die Stützpunktfeuerwehr Reinach testete am Samstag ein neues Luftsaugsystem. Dieses kannpro Stunde 300‘000 m3 ätzenden Rauch aus einem Gebäude herauszusaugen. Das ist das doppelte Volumen des Basler Messeturmes. Der Test gelang.

Merken
Drucken
Teilen
Stützpunkt Feuerwehr Reinach übt erfolgreich mit neuster Entrauchungstechnik im TechCenter Reinach
7 Bilder
Stützpunkt Feuerwehr Reinach übt erfolgreich mit neuster Entrauchungstechnik im TechCenter Reinach
Stützpunkt Feuerwehr Reinach übt erfolgreich mit neuster Entrauchungstechnik im TechCenter Reinach
Stützpunkt Feuerwehr Reinach übt erfolgreich mit neuster Entrauchungstechnik im TechCenter Reinach
Hier testet die Feuerwehr Reinach den neustern Rauchabsauger
Stützpunkt Feuerwehr Reinach übt erfolgreich mit neuster Entrauchungstechnik im TechCenter Reinach
Stützpunkt Feuerwehr Reinach übt erfolgreich mit neuster Entrauchungstechnik im TechCenter Reinach

Stützpunkt Feuerwehr Reinach übt erfolgreich mit neuster Entrauchungstechnik im TechCenter Reinach

Zur Verfügung gestellt

Am Samstag, 13. August 2011, um 8.13 Uhr, wurde übungshalber Feueralarm im TechCenter Reinach ausgelöst. Auf dem Pager der aufgebotenen Feuerwehrleute war zu lesen: «Brand im TechCenter Reinach, Kägenstrasse 18, starke Verrauchung in AEH, vermisste Personen».

Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung traf der Einsatzleiter Kommandant Wyss an der Übungsstelle ein, wenige Minuten später erreichte die erste Staffel Rettungsleute mit schwerem Gerät die Brandstelle.

Geprobt wurde das Retten und Löschen in einer total verrauchten Einstellhalle und der Einsatz einer völlig neuen Entrauchungstechnik mit einem Luftsaugsystem, das pro Stunde 300‘000 m3 ätzender Rauch (doppeltes Volumen des Basler Messeturmes) aus einem Gebäude heraussaugen kann.

Diese Technik wurde das erste Mal im Kanton Baselland angewendet. Dabei wird der Rauch gezielt aus dem brennenden Objekt herausgesaugt und kann sich somit nicht unkontrolliert im brennenden Gebäude verteilen. Die gefährlichen Rauchgase werden bis zu 800 Grad heiss.

In den drei zuletzt erstellen Gebäuden des TechCenters Reinach sind schon diverse Übungen mit der Feuerwehr Reinach zum Teil im Beisein der Basellandschaftlichen Gebäudeversicherung erfolgt. (rsn)