Baselbiet
Feuerwehreinsatz bei nächtlichem Autobrand in Pratteln

In der Nacht auf Dienstag brannte in Pratteln ein Auto. Gegen drei Uhr entzündete sich unter der Motorhaube eines Personenwagens ein Feuer. Der Fahrer war zuvor ausgestiegen, verletzt wurde niemand. Das Auto brannte vollständig aus.

Merken
Drucken
Teilen
Innert kürzester Zeit stand der Wagen in Vollbrand.

Innert kürzester Zeit stand der Wagen in Vollbrand.

Zur Verfügung gestellt

In der Nacht auf Dienstag fing in Pratteln ein Auto Feuer. Kurz vor 3 Uhr fiel einem 51-jährigen Mann beim Fahren ein dumpfes Geräusch auf. Er hielt auf der Rheinfelderstrasse an und öffnete die Motorhaube seines Wagens, aus der bereits Flammen entgegenschlugen.

Kurze Zeit später stand das Auto in Vollbrand. Die Feuerwehr Pratteln rückte an und löschte das Feuer rasch. Der Wagen brannte jedoch vollständig aus und musste abgeschleppt werden. Zudem wurde der Asphalt sowie nahe Werbeschilder beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Die Ursache des Barndes ist noch nicht geklärt, es wird von einem technischen Problem ausgegangen. (iwi)