Werbekampagne
Fir alli, wo bim Lääse frischi Luft bruuche

Die bz lanciert ab heute eine neue Werbekampagne. Slogans auf Baseldeutsch holen Leserinnen und Leser ao ab, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist. Das «richtige» Baseldeutsch sorgt für Diskussionen. Reden Sie mit!

Drucken
Teilen
Die bz ist eben «Aini fir alli».

Die bz ist eben «Aini fir alli».

Zur Verfügung gestellt

Von den Plakaten auf der Strasse oder in den Trams springen den Baslern Werbeslogans auf Baseldeutsch in die Augen. Mit «Aadie und bis moorn», «Gäll, de kennsch mi nit?» oder «Allewyyl aschuur» werden die Passanten direkt angesprochen.

Kreiert hat die Kampagne die Basler Werbeagentur crbasel.

Natürlich unterscheiden sich die Motive sprachlich in Stadt und Land - schliesslich sprechen Städter und Landschäftler nicht gleich.

Sie lesen aber dieselbe, unabhängige Tageszeitung aus Basel und Liestal, eben: «Aini fir alli.»

Aktuelle Nachrichten