Kantonsspital Baselland
Frauenklinik in Liestal hat neu keine Chefärztin mehr

Wie bereits letzten Juni angekündigt, wird das Leistungsangebot «Frau und Geburt» des Kantonsspitals Baselland weiterentwickelt. Bei der Umsetzung wird die Chefarztstelle der Frauenklinik am Standort Liestal gleich ganz abgeschafft.

Merken
Drucken
Teilen
Kantonsspital in Liestal

Kantonsspital in Liestal

Martin Töngi

In der strategischen Ausrichtung des Kantonsspitals Baselland nimmt das Angebot «Frau und Geburt» eine wichtige Rolle ein. Dieses Angebot soll weiterentwickelt werden, dazu seien stadortübergreifende Massnahmen notwendig, teilt das Kantonsspital Baselland mit.

Bei der Umsetzung dieser Massnahmen hat der Verwaltungsrat beschlossen, die Chefarztstelle der Frauenklinik am Standort Liestal aufzuheben. Die Frauenklinik am Standort Liestal soll dennoch weiterbetrieben werden.

Aufgrund dieser Umstrukturierung hat sich die Chefärztin der Frauenklinik am Standort Liestal, PD Dr. Nicole Bürki, entschieden, das Kantonsspital Baselland zu verlassen und in einer gynäkologischen Privat-Praxis in Basel tätig zu werden. Sie wird aber in Kooperation mit dem Kantonsspital ihr Spezialgebiet des familiären Brust- und Eierstockkrebses weiterentwickeln.