Muttenz
GC-Fans ziehen Notbremse und prügeln sich mit FCB-Fans

Vor dem Fussballspiel zwischen dem FC Basel und den Zürcher Grasshoppers ist es am Samstagabend in Muttenz zu Scharmützeln einzelner Fangruppen gekommen. Nach Polizeiangaben zogen GC-Fans in deren Extrazug die Notbremse.

Merken
Drucken
Teilen
GC und FCB-Fans geraten in Muttenz aneinander.

GC und FCB-Fans geraten in Muttenz aneinander.

twitter

Vor dem Fussballspiel zwischen dem FC Basel und dem Grasshopper Club Zürich ist es am Samstagnachmittag zu Scharmützeln gekommen. Gegen 18 Uhr sei in Muttenz der Extrazug für die Gästefans zum Stillstand gekommen, worauf rund 100 Personen ausgestiegen seien, schreibt die Polizei Basel-Landschaft.

Aufnahmen eines Passanten zeigen, was danach passierte:

Vor dem Zug warten einige Dutzend FCB-Fans, die offenbar damit rechnen, dass der Extrazug anhalten wird. Die beiden Fangruppen geraten kurz aneinander, es sind Knall-Geräusche zu hören. Nach wenigen Sekunden löst sich das Handgemenge auf und die GC-Fans rennen zurück in den Extrazug.

Eine Person verletzt

Wie im Poliezeibericht steht, habe die Situation durch ein Grossaufgebot der Polizei Basel-Landschaft und Basel-Stadt entschärft werden können. Die GC Fans seien wieder in den Extrazug «begleitet» worden.

Bei den gegenseitigen Pöbeleien zwischen den beiden Fangruppen wurde gemäss der Polizei Basel-Landschaft eine Person verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass im Extrazug die Notbremse gezogen wurde. (cma)