A22/Frenkendorf
Geisterfahrer wendet zweimal im Autobahntunnel

Zweimal hat ein Autofahrer im Tunnel Schönthal der A22 bei Frenkendorf BL am Montagabend sein Auto gewendet. Zu einem Unfall kam es bei seiner Geisterfahrt nicht. Die Polizei konnte den 52-jährigen Mann ermitteln.

Merken
Drucken
Teilen
Der 52-Jährige merkte erst nach mehreren hundert Metern, dass er in die falsche Richtung unterwegs war. (Symbolbild)

Der 52-Jährige merkte erst nach mehreren hundert Metern, dass er in die falsche Richtung unterwegs war. (Symbolbild)

Keystone

Der Autofahrer war bei der Einfahrt Frenkendorf-Füllinsdorf auf die A22 gefahren, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst. Der Halbanschluss führt nur in Richtung Pratteln, der Autolenker wollte jedoch nach Liestal. In der Folge wendete er das Auto und fuhr als Geisterfahrer weiter. Dabei kreuzte er mehrere korrekt fahrende Fahrzeuge, welche über die Sperrfläche ausweichen mussten.

Als der Mann nach mehreren hundert Metern das Missgeschick bemerkt hatte, wendete er sein Auto erneut. Der 52-Jährige wird an die Staatsanwaltschaft verzeigt. Er muss gemäss Polizei mit einem Entzug des Führerausweises rechnen. Die Fahrbahnen im Tunnel Schönthal sind durch eine Wand richtungsgetrennt.