Sportpreis
Gemeinde Aesch ehrt FCB-Captain Marco Streller

Er startete seine Karriere beim FC Aesch und hat in der Gemeinde den «Marco Streller Cup» ins Leben gerufen, nun ehrt Aesch den Captain des FC Basel mit dem Aescher Sportpreis.

Merken
Drucken
Teilen
Der Preis ist mit 5000 Franken dotiert. (Aufnahme vom Februar)

Der Preis ist mit 5000 Franken dotiert. (Aufnahme vom Februar)

Alexander Preobrajenski

Er ist einer der erfolgreichsten Schweizer Fussballer, Nationalspieler und Super League-Torgarant: Marco Streller. Der Captain des FC Basel tritt per Ende Saison zurück. Höchste Zeit, dass ihn seine langjährige Wohngemeinde Aesch ehrt. Das tut sie auch und verleiht dem FCB-Torjäger den Aescher Sportpreis 2014.

Streller verbindet viel mit der Gemeinde. Als Jugendlicher startete er seine Karriere beim FC Aesch. Er verbrachte seine halbe Kindheit auf dem Platz Löhrenacker, wo er mit dem FC Aesch trainierte und in der Aescher Fussballschule seine ersten Tricks lernte.

Dort lernte er auch Alex Frei kennen und reifte gemeinsam mit ihm zum Duo, das den FCB und die Schweizer Nationalmannschaft zu vielen Erfolgen führte.

Als Dank für seine Ausbildung rief Streller den zweitägigen «Marco Streller Cup» ins Leben. Dem jährlich stattfindenden Turnier für Kinderfussballer gab er nicht nur seinen Namen sondern er ist auch Hauptsponsor des Events.

In Aesch hofft man auf eine Rückkehr von Pipi Streller - vielleicht als Junioren-Trainer. Bis dahin verleiht ihm die Gemeinde den Aescher Sportpreis 2014. Der Preis ist mit 5000 Franken dotiert, die je zur Hälfte von Bürger- und Einwohnergemeinde finanziert werden.

Der Sportförderpreis geht an das U13- und das U23-Team von Sm'Aesch Pfeffingen, der Kultur- und Sozialpreis erhält der Männerchor der Gemeinde. Die Preisträger erhalten ebenfalls 5000 Franken. Die Preisverleihung ist am Sonntag, 19. April im Aescher Gemeindezentrum. (zam)