Gemeindewahlen
Fünf neue Mitglieder in Oberbaselbieter Exekutiven gewählt

In Reigoldswil, Böckten, Wenslingen, Wittinsburg und Kilchberg wurden vakante oder frei werdende Gemeinderatssitze neu besetzt. Rothenfluh muss in die zweite Runde.

Simon Tschopp
Merken
Drucken
Teilen
Bei den Gemeinderatsersatzwahlen und -nachwahlen machten die Stimmberechtigten unterschiedlich stark von ihrem Wahlrecht Gebrauch.

Bei den Gemeinderatsersatzwahlen und -nachwahlen machten die Stimmberechtigten unterschiedlich stark von ihrem Wahlrecht Gebrauch.

Bild: Archiv bz

Die Kampfwahl in den Gemeinderat von Reigoldswil entschied der 1996 geborene Gerin Cherian klar für sich. In der Nachwahl wurden für ihn 271 Zettel eingelegt, Mitkandidat Martin Hurni vereinigte deren 208 auf sich. Die Wahlbeteiligung lag bei fast 43 Prozent.

Die neue Gemeinderätin von Böckten heisst Dorothea Bauhofer. Sie kam bei der Ersatzwahl auf 186 Stimmen.

Bei der Nachwahl in Wenslingen wurde Christoph Bolliger als neues Exekutivmitglied gewählt. Auf ihn entfielen 199 Stimmen, die Wahlbeteiligung betrug knapp 44 Prozent.

Die Stimmberechtigten von Wittinsburg wählten Markus Hügli mit 122 Stimmen neu in den Gemeinderat. Das absolute Mehr lag bei 69, die Wahlbeteiligung bei gut 44 Prozent.

Pascale Bolliger Fläckel zieht neu in den Gemeinderat von Kilchberg ein. Für sie wurden bei einem absoluten Mehr von 34 insgesamt 54 Wahlzettel eingelegt. Die Wahlbeteiligung belief sich auf fast 63 Prozent.

Bei der Gemeinderatsersatzwahl in Rothenfluh kam mangels offizieller Bewerbung erwartungsgemäss keine Wahl zu Stande. Von den bloss 66 gültigen Wahlzetteln stand auf deren zwölf der Name von Felix Rieder, die restlichen 54 entfielen auf verschiedene Personen. An diesem Urnengang beteiligten sich knapp 26 Prozent der Stimmberechtigten.