Unfall
Glatteis in Langenbruck: Drei Autos überschlugen sich

Heute morgen kam es in Langenbruck wegen vereister Strassen gleich zu drei Selbstunfällen. Die Autos überschlugen sich jeweils, die Insassen kamen mit dem Schreck davon.

Merken
Drucken
Teilen
Gleich drei Autos rutschten auf dem Glatteis von der Strasse. (Symbolbild)

Gleich drei Autos rutschten auf dem Glatteis von der Strasse. (Symbolbild)

Keystone

In Langenbruck ereigneten sich am frühen Freitagmorgen innerhalb von 70 Minuten drei spektakuläre Selbstunfälle wegen Glatteis. Verletzte gab es jedoch keine. Dies teilt die Kantonspolizei Baselland mit. Ein erster Unfall geschah um 5.15 Uhr in einer Rechtskurve zwischen Bärenwil und Langenbruck. Ein 54-jähriger Autofahrer rutschte mit seinem Fahrzeug wegen Eisglätte von der Strasse und prallte gegen einen Stein. Anschliessend überschlug sich das Auto.

Zwischen 6.05 Uhr und 6.25 Uhr kamen in der Bachtalenstrasse zwei Personenwagen in einer vereisten Rechtskurve von der Strasse ab und überschlugen sich jeweils mehrmals. An beiden Autos entstand Sachschaden und sie mussten abgeschleppt werden. Die beiden Lenker im Alter von 20 und 28 Jahren blieben weitgehend unverletzt.