Liestal/Gelterkinden
Gleich zweimal rauben Unbekannte junge Männer aus

In den letzten Tagen wurden in Liestal und Gelterkinden in zwei Fällen junge Männer ausgeraubt und zum Teil tätlich angegriffen. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Merken
Drucken
Teilen
Gewaltattacke

Gewaltattacke

Keystone

Vier junge Männer wurden am späten Montag Abend zwischen 23.30 Uhr und 23.40 Uhr im Bereich des KV-Schulhausplatzes in Liestal angegriffen. Sie brachten den Raub am Mittwochabend zur Anzeige. Nach eigenen Angaben drohten ihnen acht zirka 18- bis 20-Jährige mit Gewalt und raubten sie aus. Die Täter nahmen zwei jungen Schweizern zwei Handys und 140 Franken ab. Sie konnten unerkannt flüchten.

Flucht per Velo

In der Nacht auf Donnerstag, kurz nach Mitternacht, befanden sich in Gelterkinden zwei Jugendliche (16 und 17 Jahre) zu Fuss auf dem Weg zum Bahnhof. Zwei Männer auf einem Velo sprachen sie an. Die beiden Schweizer gingen jedoch nicht darauf ein. In der Folge wurden sie tätlich angegriffen und ausgeraubt. Der 17-jährige erhielt einen Schlag ins Gesicht.

Die Täter erbeuteten ein Portemonnaie, ein Handy sowie Schlüssel und flüchteten unerkannt per Velo in Richtung Allee. Gemäss den Geschädigten sprechen sie schweizerdeutsch, sind beide 180 bis 185 cm gross und von athletischer bis fester Statur. Einer hat einen Bürstenschnitt und dunkelblonde Haare, der andere schwarze kurze Haare und beide sollen eine schwarze Lederjacke getragen haben.