Wahlen 2015
Hans Furer hofft auf den Lucky Punch

Die Kandidatur des abgewählten GLP-Landrats Hans Furer für den Ständerat wird von den Kollegen im Parlament wenig ernst genommen.

Drucken
Teilen
Künstler Hans Furer schielt auf einen Nationalratssitz.

Künstler Hans Furer schielt auf einen Nationalratssitz.

Kenneth Nars

Hans Furer nimmt seine Kandidatur sehr ernst. Weil die Kontrahenten Claude Janiak (SP) und Christoph Buser (FDP) aber übermächtig sind, rechnet der Anwalt und Kunstsammler aus Bottmingen auch nicht mit einem Sitz in der kleinen Kammer, dafür aber mit einem Mandat für den Nationalrat.

Gemäss Recherchen der «Schweiz am Sonntag» rechnet er vor allem mit dem Wankelmut der EVP: Sollte sich diese kommende Woche doch zur breiten Mitte-Koalition bekennen, winkt der GLP plötzlich ein Nationalratsmandat – mit dem Favoriten Hans Furer.

Aktuelle Nachrichten