Bildkunst
Hier zeigt sich das Birseck von seiner schönsten Seite

Die bz präsentiert einige Fotografien von Karl Gerber, die derzeit im Heimatmuseum Reinach ausgestellt sind. Viele der Landschaftsfotos entstanden an beliebten Aussichtspunkten der Region wie zum Beispiel dem Gempenturm.

Dimitri Hofer
Merken
Drucken
Teilen
Diese Fotografie wurde von der Schartenfluh aufgenommen. Man sieht von links nach rechts Aesch, Ettingen, Hofstetten, Reinach, Dornach, Arlesheim und das Bruderholz.
5 Bilder
Die Gempenturmstrasse von Arlesheim nach Gempen frühmorgens.
Das Birseck im Fokus
Links sieht man die Eggflue, in der Mitte Reinach und rechts die Schartenfluh.
Dieses 11er-Tram bringt seine Fahrgäste vom Basler Zentralbahnplatz ins Birseck.

Diese Fotografie wurde von der Schartenfluh aufgenommen. Man sieht von links nach rechts Aesch, Ettingen, Hofstetten, Reinach, Dornach, Arlesheim und das Bruderholz.

KARL GERBER

Aufgewachsen ist Karl Gerber in Olten. Heute lebt der Fotograf wahlweise in Basel, Zürich und in Los Angeles. Seit einigen Jahren ist der ausgebildete Mathematiker und Systemprogrammierer auch künstlerisch tätig. Mit seiner Kamera hält er das Geschehen fest und bearbeitet, verzerrt und abstrahiert die entstandenen Bilder.

Nach ersten Fotoschulungen in Neuengland und damit verbundenen Gruppenausstellungen besucht er in Kalifornien verschiedene Weiterbildungskurse in Fotografie und Video. Der Kosmopolit geht oft auf Reisen, von denen er jeweils unzählige Fotografien mit nach Hause bringt.

Für seine aktuelle Werkschau im Heimatmuseum Reinach rückte er hingegen, passend zum Ort der Ausstellung, das Birseck in den Fokus. Gezeigt werden unter anderem mehrere Panoramabilder. Viele der Landschaftsfotos entstanden von beliebten Aussichtspunkten wie Gempenturm oder Goetheanum.